Here we go

Es ist immer noch Samstag. Ein bisschen wenigstens noch. Aber bei meinem neuen Lieblingsprojekt geht es doch erstaunlich schnell voran. Die Technik ist so weit im Griff – behaupte ich jetzt wenigstens ganz optimistisch.

Kleine Änderungen wird es sicherlich noch geben wenn die eigentliche Autorin hier aktiv mit einsteigt… bis dahin habe ich aber einen ganz akzeptablen Status erreicht.
Selbst das leidige Thema Impressum und Datenschutz ist bereits abgefrühstückt. Die Einstellungen im System sind soweit sauber – es werden keine IPs gespeichert. Das Anti-Spam-Modul arbeitet ebenfalls konform zum deutschen Datenschutzgesetz. Damit sind die beiden größten Baustellen beseitigt. Die obligatorischen „Gefällt mir“ Knöpfe habe ich mir bisher gespart. Mal schauen ob die Andrea da Wert drauf legt. Wenn, muss ich mich wohl mal mit der großartigen „Zwei-Klick“-Variante von Heise auseinandersetzen [Note: Es gibt das als PlugIn – alles kein Thema also! : ) ].

Was jetzt noch im wesentlichen fehlt ist die Anbindung an Google. Die Webmaster-Tools sind bereits scharf geschaltet… aber wenn ich daran denke das da noch das die eine oder andere Stunde beim „Datahighlighting“ (ist das wirklich ein Wort???) drauf geht… na ja, was tut man nicht alles damit man (gut) gefunden wird?! Wenigstens sind das so Sachen die man nur einmal machen muss.

In diesem Sinn gehts jetzt noch mit einem Bier auf die Couch. Es ist auch nicht mehr Samstag…

Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.